· 

Pickeldi und Frederick

Wieder einmal fuhr ich mit meinem Wägelchen die langen Flure bei ALDI entlang. Da fiel mir ein neuer „Azubi“ auf.

Ihn hatte ich hier noch nie gesehen. „Muss wohl ein Neuer sein, der sein Glück im zukünftigen Arbeitsleben bei ALDI sucht. Viel Glück!“ dachte ich. Doch als ich ein Blick auf sein Gesichtchen erhaschte, stieg ein zartes Mitgefühl in mir auf.

 

Sein Gesicht war über und über mit wuchtigen, rot schimmernden, fleischigen Aknepusteln übersät - kein schöner Anblick.

 

„Was muss dieser Mensch nur leiden...“ und ...“ das belastet ihn doch sicherlich sehr...“, dachte ich bei mir und schieb mein Wägelchen weiter zur Wurstwarenabteilung.

 

Als ich meinen Einkauf beendet hatte, trottete ich in Richtung Kasse und beobachtete den Azubi an der Kasse. Er machte einen recht vergnügten Eindruck und ich dachte noch bei mir: „Mensch, der hat’s aber drauf mit de Leute...“. Dann war ich an der Reihe. Er schaute mich an: „Moin“. Ich schaute ihn an: “Moin“. Er fragte: „Hatten Sie Leergut dabei?“ Ich entgegnete: „Nein, leider nicht.“ ... und dann kam etwas, was ich in hundert Jahren nicht erwartet hätte und was mich total perplex dastehen ließ, denn er fragte: „Warum nich'?“

 

..... Hahahaha, WARUM NICH??? ....da stand ich nun mit meinem Wägelchen und wusste nicht, was ich antworten sollte. „Ja, äh, hm, warum eigentlich nicht?“ hörte ich mich denken und mich doch dann tatsächlich sagen: „Äh, öh. Ich weiß nich...äh, habs wohl vergessen!“

 

Der Hammer, ....was soll man da schon drauf antworten und ich spürte wie mir die Röte nun in mein Gesichtchen schoss – auch ohne Akne. Ich dachte noch: „Was red ich denn da, wie ein kleines Schulmädchen...“, obwohl ich wusste, dass er nur einen Witz gemacht hatte, aber die schlagfertigen Antworten kamen mir - wie immer - erst im Auto.

 

Ach, wie herrlich ist es, überrascht zu werden und mit seinen Erwartungen aber sowas von an die Wand zu fahren. Danke lieber Pickeldi!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0